Ringlings - Museum of Art, Ca´d´Zan Mansion und das Circus Museum

 

Die Anlage befindet sich in
5401 Bay Shore Road Sarasota, FL 34243-2161
und ist in der Regel an 7 Tagen / Woche zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr geöffnet. Die Eintrittspreise liegen bei 25 USD / pro Erw. Schauen Sie in Couponbooks oder Zeitungen nach coupons oder discounts. Fragen Sie auch ruhig nach einem AAA-Rabatt.

 

https://www.ringling.org/circus-museum

 


Es handelt sich eigentlich um drei Bereiche, die eigenständig besucht werden können. Im zentralen Eingangsbereich befinden sich die Information und die Kasse. Gleich beim Eintreten wird man von den vielen Bediensteten, oftmals Mitglieder eines Fördervereins, herzlichst begrüßt. Natürlich findet auch hier die fast schon übliche Frage: "Where are you visiting us from?" statt, bei der jeder Amerikaner erfreut ist, wenn "mal wieder" Deutsche zu Besuch sind. Wie überall haben die Amerikaner auch hier deutsche Wurzeln und sie freuen sich, wenn man interessiert ist an ihrer Abstammung. Nach einer kurzen Einweisung auf dem kostenlos ausgehändigten Geländeplan kann man an der Kasse angeben, was man alles besuchen möchte.

Das Ringling Museum of Art ist übrigens immer Montags kostenlos zu besuchen (nicht aber die Ca´d´Zan Mansion oder das Circus Museum). 

Durch die Eingangshalle mit Restaurant und Souvenirshop gehend, betritt man einen riesigen grünen Garten. Für Gehbehinderte und Ältere gibt es den Service eines Fahrdienstes mit Golfwägen. Auf der linken Seite befindet sich das Ringling Museum of Art in einem großen Gebäude. Läßt man dies links liegen, führen einen die Wege entlang einer Rastanlage mit Gastronomie direkt in Richtung Ca´d´Za Mansion.

Das eindrucksvolle Gebäude ist eine Kombination aus Größe und Anmut eines venetianischen Dogenpalastes kombiniert mit dem Wasser der Sarasota Bay als Carnale Grande. Dieses Haus wurde von John und Mable Ringling innerhalb eines Jahres (1924/1925) fertig gestellt. Es hat 56 Zimmer und rund 360 m² Wohnfläche - und das für nur 2 Personen. Geht man um das Gebäude herum, gelangt man auf die große Terrasse mit einem weiten Blick auf die Bucht von Sarasota. Treppen führen bis an das Wasser, in dem es von Fischen nur so wimmelt. Das Haus ist in einem bräunlich roten Ton (Terrakotta Steine) gehalten und mit vielen verspielten Mustern und Ornamenten besetzt. Wenn die Sonne günstig steht, und man vom Wasser her auf das Gebäude schaut, sieht man die Farbspiele in/an den Wänden besonders gut. Es ist ein beeindruckender Anblick. Dieses Haus zeugt vom Glanz der damaligen Zeit.

 

Schauen Sie sich unbedingt auch  das Haus von innen an. Sie müssen keine Führung machen (die kostet extra). Bei einer Führung gelangen Sie zusätzlich noch in die obere Etage und können sich die Schlafzimmer der Ringlings anschauen. Um aber einen Eindruck von der Sammelfreudigkeit, dem Stil und der Anmut der Gastgeber zu erhalten, reicht es aus, wenn Sie sich das Erdgeschoss in Ruhe anschauen und die Eindrücke auf sich wirken lassen. Sie werden Verspieltheit, Anmut, Luxus und Kunst in vollendeter Form sehen können. Ein Besuch ist wirklich empfehlenswert. Planen Sie für das Haus und die Außenanlage ca. 1 Stunde Zeit ein.

 

Das Haus verlassend wenden Sie sich links. Dort gelangen Sie zum privaten Friedhof der Ringlings. Nehmen Sie sich einen Augenblick und verweilen hier ein paar Minuten in Ruhe.

 

Weiter in Richtung Circus Museum gehend, gelangen Sie zum Rosengarten. Nicht nur die Architektur und die Kunstgegenstände stellen das Museum dar; auch die Gärten sind Teil dieses Gesamtkunstwerkes. Der Rosengarten mit rund 300 m² Fläche ist nach einem italienischen Rundgartenprinzip angelegt worden und beheimatet ca. 1200 Rosenpflanzen von unterschiedlichster Art, u.a. auch eine nach Mable Ringling benannte Rose. Dieser Rosengarten wurde 2006 als einer der schönsten Rosengärten in den USA ausgezeichnet.

 

Lieben Sie Circus? Wenn die Antwort JA ist (sonst wären Sie ja auch nicht hier), dann treten Sie ein in die wunderbare aber auch manchmal geheimnisvolle Welt des Circusse.

 

Das Circus Museum zeigt Ihnen die Geschichte des amerikanischen Circusses; John Ringling war der König des Circusses. In diesem Gebäude lernen Sie etwas über die Entstehung der Circus Tradition, sehen die großen Circuswagen von früher, einen Circus auf Reisen und viele Poster, Kostüme und Hilfsmittel im Circusalltag. Als das Highlight besuchen Sie den größten Miniaturcircus der Welt. Von der Anreise über den Zeltplatz mit Unterkünften, die Vorbereitung, das Übungszelt, das Verpflegungszelt bis hin zur Vorstellung in der großen Manege sehen Sie die große Circuswelt einmal ganz klein. Bestaunen Sie, was ein Mann - Mr. Howard Tibbals - in 50 Jahren Bauzeit geschaffen hat. Das ist ein Spaß für groß und klein.

 

FILMTIPP: Der Kinofilm "Wasser für die Elefanten" vermittelt Eindrücke in das Leben eines großen amerikanischen Zirkusses der damaligen Zeit.

 

Nach ca. 3 - 4 Stunden haben Sie dieses tolle Ausflugsziel erkundet. Viel Spaß dabei!

Die Fahrzeit vom Rotonda / Englewood aus beträgt ca. 1 Stunde.